Vulvodynie

Wir suchen für unsere Studie „Können osteopathische Behandlungen die Schmerzen und die subjektive Lebensqualität bei Frauen mit Vulvodynie beeinflussen“,
30 Frauen, die sich in folgendem Beschwerdebild finden:
·         wiederkehrende Mißempfindungen oder Schmerzen im Bereich der großen oder kleinen
     Schamlippen, der Klitoris, der Harnröhre oder dem Scheideneingang
·         zarte Berührungen fühlen sich wie Sandpapier oder Nadelstiche an
·         das Tragen von enger Kleidung, Fahrrad fahren, Reiten oder Sitzen bereitet Schmerzen
·         wiederkehrender Juckreiz oder ein Brennen obwohl keine Infektion vorliegt
·         kribbeln oder pulsieren, was ev. sogar bis in den After oder in den Oberschenkel
     ausstrahlt
Um an der Studie teilnehmen zu können:
-          müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und sich noch nicht in den Wechseljahren befinden
-          die Beschwerden sollten schon mindestens 6 Monate bestehen
-          Sie sollten zur Zeit nicht schwanger sein
-          die Diagnose muss von einer/einem GynäkologIn bescheinigt werden
-          bestimmte andere Erkankungen müssen ausgeschlossen sein
Wenn Sie in die Studie aufgenommen werden, erhalten Sie 6 kostenlose osteopathische Behandlungen im Abstand von ca. 3 Wochen.
Mögliche Behandlungsorte sind: Leipzig, Berlin und Stralsund.
Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind ob Sie an der Studie teilnehmen können/wollen – rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine e-mail.
Mona Morgentau 03832/264066 lunamata@web.de
Jana Maria Reinartz 030/89752740 info@heilpraktikerin-janareinartz.de
Diese Erkrankung ist wenig bekannt. Sie erhalten Informationen dazu auf folgenden Internetseiten: